Brand eines Grünschnittcontainers

Donnerstagnachmittag wurden wir zu einem brennenden Grünschnittcontainer am Grillenberg gerufen. Binnen weniger Minuten waren die Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeuge vor Ort und löschten die Flammen im Container. Um eine Wiederentzündung zu verhindern wurde das Brandgut zerteilt und die Mulde mit rund 2.000 Litern Wasser geflutet. Vermutliche Brandursache dürfte heiße Asche gewesen sein.

 

Dies war übrigens schon der zweite Einsatz in dieser Woche. Am Mittwochabend wurden wir zu einem Wassergebrechen unweit vom Feuerwehrhaus gerufen. Im Zuge von Bauarbeiten wurde eine Wasserleitung beschädigt und es trat eine große Menge Wasser aus. Im darunterliegenden Geschoss entstand dadurch Schaden unbekannten Ausmaßes. Wir drehten rasch die Wasserzufuhr ab und konnten durch den Einsatz eines Nasssaugers dem Schaden in Grenzen halten.